Jetzt vergleichen!

Dienstag, 26 Oktober, 2010

Bocconi hat beschlossen, seine Forschungsergebnisse künftig offen zugänglich zu machen und gründete eigens zu diesem Zweck Bocconi Knowledge, eine zweisprachige, multimediale Internetseite (www.knowledge.unibocconi.eu). Diese soll eine Brücke schlagen zwischen wissenschaftlicher Forschung und Organisationen aus Politik und Wirtschaft, um diesen durch konkrete Informationen bei ihren Entscheidungsprozessen behilflich zu sein. Darüber hinaus verfolgt Bocconi Knowledge aber auch das Ziel, die komplizierte und der Öffentlichkeit kaum bekannte universitäre Forschungslandschaft populärer zu machen.

Die Boccini Universität besteht aus acht Fakultäten und neunzehn Forschungszentren. Jedes Jahr finden mehr als 700 Konferenzen, Seminare und Workshops statt, innerhalb derer neue wissenschaftliche Studien und Berichte vorgestellt werden. Bocconi lädt ein zu wichtigen, internationalen Wissenschaftssymposien - im Jahr 2010 waren es sieben -, auf denen hunderte wissenschaftliche Veröffentlichungen präsentiert und diskutiert werden. Aktuell laufen 60 Forschungsprojekte, die von der italienischen Regierung, der europäischen Kommission und internationalen Sponsoren finanziert werden. Entsprechend werden Artikel von Fakultätsmitgliedern Bocconis in den wichtigsten internationalen wissenschaftlichen Magazinen veröffentlicht.

Ein Besuch auf der Website verspricht intellektuelle Inspiration. Beispielsweise haben wir Einblick in Die geheimen Rezepte, eine Studie von Giada Di Stefano und Gianmario Verona über alternative Systeme zum Schutz geistigen Eigentums, entstanden auf der Basis von Interviews mit mehr als 500 im Michelin 2009 bewerteten Spitzenköchen. Die Studie Mehr Transfer, mehr Korruption”, ein NBER Working Paper der Professoren Brollo, Nannicini, Perotti und Tabellini, deckt auf, wie die Korruption ansteigt, die Qualität von Politikern sinkt und dabei zugleich der Trend zur Wiederwahl von etablierten Politikern sichtbar wird, je mehr Geld den lokalen Regierungen zugeführt wird.

Der Aufbau der Website setzt die Priorität auf wichtige Forschungsergebnisse zu neuen Themen. In einem zusätzlichen News-Bereich wird Aktuelles zu fortlaufender Forschung an der Bocconi vorgestellt und über die Beteiligung der Bocconianer an internationalen Konferenzen berichtet.

In der Rubrik People stellt die Website besonders renommierte, mehrfach preisgekrönte Wissenschaftler der Bocconi Universität vor. Weiter sind Artikel, Arbeitspapiere” sowie Abstracts der neuesten Bocconi-Forschungsergebnisse zugänglich. Außerdem enthält die Webseite eine wichtige Funktion für einen noch besseren Einblick in die hohe Qualität der Bocconi-Forschung: In einer Video-Galerie” haben Wissenschaftler die Präsentationen ihrer neuesten Forschungsergebnisse ausgestellt.

Die Öffentlichkeit sollte viel mehr um die Bedeutung und Relevanz von Forschung in den Sozialwissenschaften wissen…, betont Bocconis Direktor Guido Tabellini, …da empirische Forschungsergebnisse in diesem Bereich einen Einfluss darauf haben können, wie freie und demokratische Gesellschaften organisiert werden. Somit leisten sie einen Beitrag zur besseren Einhaltung von Zivil- und Handelsrechten, und zur freien Entfaltung aller Beteiligten einer freien Marktwirtschaft.