Jetzt vergleichen!

Dienstag, 20 Januar, 2015

Angemessene Eröffnung des Studienzentrums

Mit einem hochkarätig besuchten Event hat die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) kürzlich das Center for Advanced Studies (CAS) in Heilbronn eröffnet. Etwa 200 Gäste aus wichtigen gesellschaftlichen Bereichen wie Politik, Wirtschaft und Wissenschaft haben die Festveranstaltung auf dem Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung miteinander geteilt. Grußworte begleiteten den nächsten Entwicklungs- und Strukturierungsschritt der für ihre Masterangebote bekannten Hochschule. Gelobt wurde insbesondere die Nähe zum Markenkern, den die DHBW mit dem neuen Zentrum verfolgt. Zusammen mit dem Zentrum für Hochschuldidaktik wird das CAS künftig am Standort Heilbronn die Kompetenz der süddeutschen Hochschule im Bereich dualer Masterstudiengänge repräsentieren. Grundlage der Bündelung von Know-how war eine Entscheidung des baden-württemberischen Landeskabinetts vom November 2013.

Expertise im Bereich duale Masterstudien

Die Masterstudienangebote der DHBW sind bekannt für ihren dreifachen Ansatz, die Kompetenzen auf- und auszubauen. Die Ausrichtung auf

  • die Anwenderinteressen,
  • das wissenschaftliche Fachwissen und
  • die Entwicklung der Persönlichkeit

genießen im Angebot weiterbildender Masterstudiengänge der Hochschule die gleiche Beachtung. Die Masterstudien , sind grundsätzlich berufsintegrierend konzipiert, so dass Studierende ihre Praxiserfahrungen für das Studienlernen nutzen und umgekehrt das akademische Wissen aus dem Studium in ihren beruflichen Alltag einbringen können. Theorie und Praxis gehen auf diese Weise eine fruchtbare Symbiose ein, die den realen Projekten der Unternehmen zugute kommt. Auch der modulare Aufbau und die individuellen Optionen, sich für Wahlfächer zu entscheiden, dient gleichzeitig den Interessen der Masterstudierenden und dem Nutzen der Partnerunternehmen, die gezielt ihren Führungsnachwuchs mit Unterstützung der DHBW rekrutieren können.

Mit dem neuen CAS beantwortet die DHBW die verschiedenen Bedürfnisse der Partnerunternehmen. Deren konkrete Projekte und Forschungsaufgaben werden in Kooperation mit der Hochschule auch im Rahmen der Masterstudien, gelöst. Durch eine Ausweitung des Angebots bedeutet das CAS zugleich eine Anpassung des Studienangebots an die große Nachfrage der Studierenden, die das symbiotische Konzept des berufsintegrierendenMasterstudiums schätzen. Mit einem dualen Masterstudium werden sowohl auf Seiten der Studierenden als auch auf Seiten der Unternehmen und weiterer Akteure in der Region mehrere Vorteile koordiniert und gebündelt. Die dezentralen Standorte und Studienakademien der DHBW tragen mit ihren jeweiligen Wissensschwerpunkten ebenfalls zur Optimierung des berufsintegrierenden Masterstudiums bei.

Hochschulkonzept für die Region

Das CAS ist aus verschiedenen Perspektiven eine Neuerung an der DHBW, die für die Region und die unternehmerische Kultur in Heilbronn und Umgebung von Bedeutung ist. Auf der Eröffnungsveranstaltung wurde dieser Aspekt in Diskussionsrunden, an denen Vertreter von Politik und Partnerunternehmen sich beteiligten, besonders betont. Speziell regional ansässige Unternehmen sehen die Nachwuchsförderung am DHBW als Eckpfeiler für eine nachhaltige Personalentwicklung und erfolgreiches Wirtschaften. Auch das Konzept, das die berufliche Integration und das berufsbegleitende Studium unterstützt, wurden als Beitrag zum notwendigen lebenslangen Lernen hervorgehoben. Die aktuellen Neuerungen durch das CAS tragen aus Sicht der Verantwortlichen zur strategischen Positionierung der Hochschule in der Region und darüber hinaus positiv bei.