Ihr Ratgeber zum Master Studium
Jetzt vergleichen!

Dienstag, 6 Juni, 2017

Im erstmals erschienenen globalen Master in Management-Ranking des „Economist“ sticht die HHL Leipzig Graduate School of Management aufgrund des weltweit zweithöchsten Einstiegsgehalts ihrer Absolventen (60.300 Euro/Jahr) sowie der sehr guten Programmqualität heraus. 

Auffallend sind zudem die Top-Platzierungen bei u.a. den Kategorien „Persönliche Entwicklung/Lernerfahrung“, dem „HHL-Spirit“ und der „Ausstattung und Services der Hochschule für ihre Studierenden“.

Reaktion

Prof. Dr. Henning Zülch, Akademischer Direktor der M.Sc.-Programme an der HHL, sagt: „Ich freue mich sehr über diese erneute Anerkennung. Hohe Qualität und Praxisorientierung des M.Sc.-Programms sind uns sehr wichtig. Mit der kürzlichen Einführung des Leipziger Führungsmodells innerhalb des Curriculums bereiten wir unsere Absolventen optimal auf Managementkarrieren z.B. in Top-Beratungen, Start-ups und Industrieunternehmen vor.“

Das Ranking

Das „Economist“-Masters in Management-Ranking, innerhalb dessen die HHL den sechsten Platz weltweit erreicht, umfasst 40 internationale Business-Schools. In Deutschland liegt die HHL auf Rang 2. Für die Bestenliste des „Economist“ werden Daten aus zwei Umfragen verwendet. Bei der einen werden Absolventen und Studenten der Hochschule befragt. Die anderen Fragen werden an den Schulen selbst erhoben. Beurteilungskriterien für das Ranking sind u.a. Gehalts- und Karrieredaten sowie Internationalität und Struktur des Studiengangs sowie das Potenzial des Ehemaligen-Netzwerkes.

Der Master-Studiengang in Management (M.Sc.) an der HHL 

Der englischsprachige Masterstudiengang in Management (M.Sc.) der HHL zählt laut des aktuellen Financial Times Masters in Management Rankings zu einem der führenden in Europa. Das Masterprogramm bildet die Grundlage für kommende Führungsaufgaben und beleuchtet inhaltlich ein vielseitiges Spektrum an Wirtschaftsthemen. 

Studienaufbau

Aufbauend auf einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor legt die HHL besonderen Wert auf die Vermittlung von Soft Skills - Kurse wie Problem Solving & Communication, Negotiation oder International Management Competencies sind fester Bestandteil der Ausbildung. Das 21- bis 24-monatige Vollzeit-Programm bietet acht Spezialisierungsmöglichkeiten, d.h. Finance, Accounting, Marketing, Logistics & Supply Chain Management, Strategy, Entrepreneurship, Advanced Economics und Advanced General Management. 

Module setzen Schwerpunkte

Durch die Wahl von vier Modulen können die Studierenden den inhaltlichen Fokus für die angestrebte Karriere setzen. Fest integriert im Curriculum des Programms ist neben dem Auslandsstudium an einer der über 130 Partnerhochschulen der HHL auch ein Praktikum. Sehr gute Unternehmenskontakte sowie ein professioneller Career Service eröffnen den Absolventen Top-Karrierechancen. Die Immatrikulation in diesen Studiengang ist entweder zum Frühjahr (März) oder Herbst (September) möglich. http://www.hhl.de/msc