Jetzt vergleichen!
Typ Fachhochschule
Hochschule Weserbergland
Trägerschaft Privat
Gründung 2010
Studenten ca. 500
Mitarbeiter ca. 45
Lehrkräfte ca. 17
Leitung Prof. Dr. Hans Ludwig Meyer
Adresse Am Stockhof 2
31785 Hameln
Niedersachsen
Empfehlen

Hochschule Weserbergland im Detail

Die Hochschule Weserbergland (HSW) ist eine staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte, private Fachhochschule in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins. Sie bietet im niedersächsischen Hameln duale Bachelorstudiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen an. Berufsbegleitend werden der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre sowie der Masterstudiengang General Management mit dem Abschluss Master of Business Administration (MBA) angeboten.

Darüber hinaus hat die HSW Weiterbildungsprogramme für Fach- und Führungskräfte im Programm. Neben einem Institut für Personalentwicklung und Lebenslanges Lernen gibt es ein Institut für Wissensmanagement. Weitere Forschungsschwerpunkte der HSW sind unter anderen die Entwicklung innovativer Lehr-/Lernszenarien und effiziente Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft im Kontext der Energiewende.

Hochschule Weserbergland Master Studiengänge

Name Abschluss Dauer Kosten
General Management (MBA) Master of Business Administration 30 13.800,00€

Bilder

Erfahrungsberichte

Sie konnten persönliche Erfahrungen sammeln? Mit einem kurzen Erfahrungsbericht helfen Sie Anderen, bessere Entscheidungen zu treffen. Jetzt einen Erfahrungsbericht veröffentlichen

Awards

Das studentische Team der HSW, bestehend aus Pascal Stumpf und Marvin Alexander Vibora Münch (jeweils Phoenix Contact GmbH & Co. KG) sowie Jan-Philip Bokeloh und Katharina Wolff (jeweils Lenze SE), vertrat Deutschland bei dem international ausgetragenen Wettbewerb für Young Professionals. Acht weitere nationale Siegerteams aus Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, Litauen, den Niederlanden, Serbien und Spanien waren nach Belgrad gereist, um im Finale gegeneinander anzutreten. Die Teams hatten sich zuvor in den nationalen Wettbewerben aus 760 Teilnehmenden und 192 Teams für die Endrunde in Serbien qualifiziert.

Am 2. Juni waren die Fähigkeiten der nationalen Champions im Projekt Management gefragt: Im siebenstündigen Finale lag der Schwerpunkt auf dem Risikomanagement in zeitkritischen Projekten. In einer Projektsimulation galt es präventive und kurative Risikomaßnahmen gezielt zur Sicherung des Projekts zu planen und auszuführen, um einen möglichst schnellen Abschluss des Projekts zu garantieren.

Weitere Informationen zu diesem und weiteren Awards finden Sie unter www.hsw-hameln.de/die-hsw/erfolge-auszeichnungen/


Öffnungszeiten

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
07:45-17:00
07:45-17:00
07:45-17:00
07:45-17:00
07:45-17:00

Sie wünschen weitere Informationen?

Martin Kreft
Martin Kreft
Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können der Verarbeitung jederzeit widersprechen.

Social

Standort

Abschlüsse

Impressum