Jetzt vergleichen!

Dienstag, 20 September, 2016

Sie überlegen, ob Sie Ihren Master im In- oder Ausland absolvieren sollen? Letzten Monat haben wir Ihnen Gründe genannt, warum ein Auslandsaufenthalt sehr reizvoll sein kann. Doch es gibt auch gute Gründe, warum Sie lieber hier bleiben sollten!


1. Heimweh

Wenn Sie an Ihrem Ort und in Ihrem Freundes- bzw. Familienkreis sehr verwurzelt sind und sich auch nicht vorstellen können, länger weg zu gehen, ist ein Auslandsstudium wahrscheinlich nichts für Sie. Denn auch wenn wir heute digital leicht mit der Heimat in Verbindung bleiben können, Skype, WhatsApp und Co können uns die Freunde nicht wirklich ersetzen. Haben Sie darüber hinaus vielleicht bereits Ihre eigene Familie, die Sie nicht entwurzeln können oder wollen? Dann bleiben Sie besser in Deutschland.


2. Sie waren schon im Ausland

Sie haben vielleicht bereits Ihren Bachelor im Ausland absolviert oder zumindest ein Jahr im Ausland verbracht? Sie überlegen nun, noch einmal ins gleiche Land zu gehen, sind aber noch nicht völlig überzeugt? Besonders wenn Sie sich bei Ihrem ersten Auslandsaufenthalt nicht schon in die „zweite Heimat“ verliebt haben, sollten Sie gut überlegen, ob Sie tatsächlich noch einmal das Wagnis Ausland eingehen möchten. 

Denn ehrlich gesagt brauchen Sie den Aufenthalt im Ausland für den Lebenslauf nicht noch einmal und wenn es beim ersten Mal nicht gute Gründe gab, warum es Ihnen nicht so richtig gefallen hat, wird sich das höchstwahrscheinlich auch nicht unbedingt ändern. Überlegen Sie also gut: hat ein Auslandsaufenthalt tatsächlich einen Mehrwert, zum Beispiel einen Abschluss von einer Eliteuniversität, ein ganz besonderes Studienfach oder ein begehrtes Stipendium? Dann gehen Sie- ansonsten können Sie auch bleiben!


3. Kosten

Im Ausland sind die Kosten für ein Studium oft höher als in Deutschland. Teilweise werden Studiengebühren verlangt und die Lebenshaltungskosten sind häufig höher. Wenn Sie dann noch außerhalb von Europa studieren und ein Visum haben, müssen Sie genau aufpassen, ob und wie Sie als internationaler Student etwas dazuverdienen dürfen. Das geht in Deutschland oft wesentlich leichter und das Studium wird dadurch billiger.


4. Sie wollen gar nicht weg

Auch wenn Sie nicht besonders fest verwurzelt sind, können Sie einfach nicht weg wollen. Doch in der heutigen Zeit scheint es fast so, als müsse jeder fast schon zwanghaft im Ausland studiert haben oder zumindest eine längere Auszeit mit coolem Trip durch möglichst weit entfernte Dschungel und Gebirge hinter sich bringen. 

Doch manchmal möchte man einfach nicht weg! Gerade wenn Sie nach dem Bachelor gerade erst in eine fremde Stadt gezogen sind, sich dort einen neuen Freundeskreis und ein Leben aufgebaut haben und sich wohl fühlen, kann es sein, dass Sie einfach nur bleiben möchten. Es gehört irgendwie etwas Mut dazu, das zuzugeben, aber wenn es das Richtige für Sie ist, dann gehen Sie um Himmels Willen nicht! 


5. Es bringt Ihnen nicht viel

Auch wenn einige Elite-Universitäten im Ausland liegen, in manchen Fächern ist Deutschland sehr gut. Gerade im Bereich der Ingenieurwissenschaften oder im Autobau genießen die deutschen Unis einen hervorragenden Ruf. Warum sollten Sie dann also weg, wenn Sie die beste Ausbildung in Deutschland erhalten?