Jetzt vergleichen!

Montag, 19 September, 2016

An der Universität Salzburg startet im Herbst das Masterstudium „Data Science“. Damit ist die Universität Salzburg die erste österreichische Hochschule, die einen Master mit speziellem Fokus auf Data Science anbietet. Insgesamt besitzt der Studiengang im deutschsprachigen Raum einen besonderen Stellenwert. Denn der Umgang mit Daten, Big Data und ähnlichem wird immer wichtiger. Fachkräfte in diesen Bereichen werden in der Industrie und Wirtschaft immer stärker nachgefragt.

Studiendauer und Voraussetzungen

Das Masterstudium ist auf vier Semester angelegt. Studenten müssen ein Bachelorstudium oder einen gleichwertigen Abschluss nachweisen. Dieser muss entweder in Mathematik, Informatik bzw. Computerwissenschaften abgelegt worden sein. Darüber hinaus sind auch erste praktische Erfahrungen Pflicht, denn ein Industriepraktikum ist ebenfalls obligatorisch.

Wenn Sie sich für das Studium interessieren, aber bisher noch keine formalen Kenntnisse in den benötigten Bereichen erworben haben, können Sie das nachholen. Besonders Kenntnisse in Statistik und Informatik sind aber obligatorisch.

Interdisziplinär studieren

Das Studium selbst ist stark fächerübergreifend. Es wurde interdisziplinär von Experten in Statistik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften, Recht, Philosophie, Sozialwissenschaften sowie Geoinformatik, Biologie und Psychologie entwickelt. Denn in all diesen Fachrichtungen nimmt die Auswertung großer Datensätze eine immer größere Bedeutung an.

Doktoratskolleg

Neben dem Masterstudium können Sie sich auch fürs Doktoratskolleg „Statistics and Applied Data Science anmelden, das ebenfalls im Herbst beginnt.