Jetzt vergleichen!

Samstag, 30 Januar, 2016

Inhaltsverzeichnis

Sind Sie sich nicht sicher, ob ein Musterstudium das Richtige für Sie ist? Wir haben ein paar Tipps und Denkanstöße, die Ihnen die Entscheidung vielleicht erleichtert.

Was ist Ihr Ziel?

Bei der Entscheidung sind besonders die beruflichen Ziele wichtig. Sind Sie sich denn überhaupt schon sicher, wo Sie beruflich hin wollen? Wenn ja, können Sie zum nächsten Absatz springen. Wenn nicht, sollten Sie sich überlegen, erst mal praktische Erfahrungen zu sammeln und zu testen, was Ihnen im Berufsalltag Spaß macht und wo Sie hin möchten.

Sie wissen, wo Sie hin möchten? 

Reicht es in Ihrem beruflichen Feld aus, einen Bachelor zu haben? Können Sie sich mit guten Leistungen und Fleiß auch ohne Master nach oben arbeiten? Oder benötigen Sie für eine Karriere auf jeden Fall einen Master?

Haben Sie noch Lust aufs Studieren?

Auch wenn Sie für eine steile Karriere einen Musterabschluss benötigen: haben Sie überhaupt noch Lust aufs Studieren? Wenn Sie es jetzt schon Leid sind, für Prüfungen zu lernen, wissenschaftlich zu arbeiten oder regelmäßig in Vorlesungen zu gehen, macht es vielleicht mehr Sinn, erst einmal eine Auszeit vom Studium zu nehmen. In ein bis zwei Jahren sind Sie vielleicht wieder stärker motiviert.

Vorteil von praktischer Erfahrung

Wenn Sie nach Ihrem Bachelor erst einmal eine Auszeit nehmen und arbeiten, haben Sie u.U. zwei Vorteile: im Musterstudium können Sie die Studieninhalte viel leichter auf die „reale Welt“ beziehen, hinterfragen und daraus lernen. Außerdem sind Absolventen mit Erfahrung meistens attraktiver bei der Bewerbung um Jobs im Anschluss ans Studium. Allerdings: wenn es in Ihrem Bereich absolut unüblich ist, „nur“ mit Bachelor in die Praxis zu starten, sollten Sie sich jetzt für einen Master entscheiden.

Vorteile des Masters direkt nach dem Bachelor

In einigen Studiengängen ist es üblich, den Master direkt an den Bachelor zu hängen. Außerdem bieten einige Hochschulen an, einen „verkürzten“ Master direkt im Anschluss an den Bachelor zu machen. In diesen Fällen sind Sie schneller, wenn Sie sofort den Master anhängen. Oft sind dies Studiengänge, in denen sich Theorien relativ schnell weiterentwickeln. Durch Ihren Bachelor sind Sie bereits tief im Thema. Wenn Sie erst in einigen Jahren an die Uni zurückkehren, könnten Sie erst einmal um Anschluss kämpfen müssen, weil Sie das wissenschaftliche Arbeiten wieder üben müssen und sich neu ins Thema einarbeiten.