Jetzt vergleichen!

Freitag, 25 Juni, 2010

Ein dezentralisiertes Energieverteilungssystem mit eigenständiger umweltfreundlicher Energieerzeugungs-Einheit zum Gebrauch in Elendsvierteln hat bei den Shanghai Awards 2010 den Schneider Electric Award gewonnen. Das von CEMS-Studenten entworfene System soll Slumbewohner durch die Bereitstellung eines ökologischen, technologischen und sozialen Geschäftsmodells zu Unternehmern machen. Das CEMS-Team, bestehend aus Kai Hermsen, Tineke Franssen und Karel Vanacker, entwickelte das SCTree-Konzept. Als Projekt des solaren Wandels soll es, in den Worten der Studenten, Slums zu einem lebenswerteren Ort machen. Wir haben alle unterschiedliche Nationalitäten und Hintergründe, teilen unsere Neigung für Unternehmersinn und betrachteten diesen Wettbewerb als eine einmalige Gelegenheit, unsere Fähigkeiten zu vereinen, um ein nachhaltiges Projekt für Millionenstädte zu entwickeln", sagte Kai Hermsen.

Der Geschäftsprojekt-Wettbewerb Entrepreneurship and the Sustainable City fördert unternehmerische Projekte mit einem nachhaltigen Beitrag zur Stadtentwicklung. Er ist von HEC Paris und der Tsinghua SEM Beijing anlässlich der Shanghai Expo 2010 initiiert worden. Vier der insgesamt fünf Gewinnerteams bestehen aus akademischen Mitgliedern der CEMS, darunter ein 100%-iges CEMS-Team des Studiengangs Master in International Management (MIM) der Michael Smurfit Graduate School of Business (UCD, Dublin).

Nach dem Anlauf des Wettbewerbs im März wurden 300 Geschäftsprojekte von den teilnehmenden Teams eingereicht. Diese setzten sich aus Studenten von Business-Schulen oder Hochschulen für Ingenieurswesen, Architektur oder Stadtentwicklung oder jungen Unternehmern zusammen. Eine Jury aus angesehenen Akademikern und Geschäftspartnern wählte aus den Vorschlägen zunächst 87 und dann 33 Projekte aus.

Unter den Top-5-Hochschulen befinden sich die CEMS-Mitglieder HEC Paris, die Fundação Getulio Vargas-EAESP, die Michael Smurfit Graduate School of Business sowie die Keio University. Das Michael-Smurfit-Team ist ein 100%-iges CEMS-MIM-Team und besteht aus Studenten der Management-Schulen von Rotterdam und Löwen. Diese verbringen ihr Pflichtauslandssemester als Teil ihres CEMS-Studiengangs Master in Management in Dublin. Der CEMS Master in Management ist laut der weltweiten Rangliste 2009 der Financial Times der beste Master-Studiengang im Bereich Management ohne vorherige Berufserfahrung.

Ãœber das Preisgeld von 3 600 € hinaus erhält das Team der CEMS-MIM-Studenten einen Drei-Nächte-Aufenthalt in Schanghai inklusive aller Leistungen (und Eintritt zur Weltausstellung) sowie ein Treffen mit Vertretern führender internationaler Unternehmen. Die Preisverleihung findet am 15. Juli in Schanghai statt.