Jetzt vergleichen!

Montag, 29 Februar, 2016

Wenn Sie sich entschieden haben, ein Masterstudium aufzunehmen, kommt eine ganze Reihe an Entscheidungen auf Sie zu. Eine der ersten ist sicherlich, wo Sie den Master machen möchten. Noch vor der Entscheidung für eine bestimmte Hochschule stehen Sie vor der Wahl: Uni, FH oder Business School?


Universität: Wissenschaftlicher Fokus


An einer Universität wird Ihr Masterstudium wahrscheinlich den höchsten Grad an wissenschaftlicher Ausrichtung haben- verglichen mit einer FH oder Business School. Für Professoren an Universitäten steht oft ihre Forschung im Mittelpunkt. Sie sind dadurch immer am Puls der Zeit, was neueste Erkenntnisse angeht. Die wissenschaftlichen Interessen fließen auch in den Unterricht ein. Es kann sein, dass ein etwas stärkerer Wert auf wissenschaftliches Arbeiten gelegt wird, auch in den Arbeiten, die Sie als Student schreiben müssen. Eine Universität bereitet dafür aber auch auf eine mögliche Promotion vor. Nur hier können Sie die nötigen Kontakte knüpfen.


Fachhochschule: Praxisbezug


Wenn Sie mehr Wert auf Praxisbezug legen, ist eine Fachhochschule wahrscheinlich die bessere Wahl. Viele Fachhochschulen haben gute Beziehungen in die Wirtschaft und bereiten ihre Studierenden gezielt auf den Berufseinstieg vor.


Business School: Privat oder staatlich?


Auch Business Schools sind normalerweise sehr praxisnah ausgerichtet, aber eben mit Fokus auf wirtschaftliche Studiengänge. Business Schools sind prädestiniert für Abschlüsse wie einen MBA, der gezielt auf Aufgaben im Management vorbereitet.


Gerade bei Business Schools stehen Sie außerdem vor der Wahl, an einer privaten oder staatlichen Business School und ggf. sogar im Ausland zu studieren. Während private Schulen oft besser angesehen und auch besser ausgestattet sind, kosten sie auch deutlich mehr. So kostet ein Studium an einer FH oder staatlichen Hochschule meist rund 500 Euro pro Semester, während an einer privaten Business School oft mehrere tausend Euro fällig werden. Im Vergleich zu einigen Studiengängen an sehr renommierten Business Schools im Ausland sind die deutschen Business Schools jedoch vergleichsweise billig.